TENNIS ACADEMY SEETAL

BEEINTRÄCHTIGTE

Beeinträchtigte

Slogan klein

Sport im Allgemeinen und insbesondere Tennis stärkt die körperliche und geistige Gesundheit. Durch den Sport werden die Prinzipien des fairen Wettstreits und der Solidarität, der sozialen Kompetenzen und der Integration gefördert. Menschen mit einer geistigen und/oder körperlichen Beeinträchtigung den Zugang zum Tennis zu ermöglichen, ist eine der Hauptaufgaben der Tennis Academy Seetal.

Wir von der Tennis Academy Seetal interpretieren zusammengefasst Tennis für Menschen mit einer Beeinträchtigung wie folgt:

„Tennis soll jeder Person mit und ohne Beeinträchtigung zugänglich sein, und dabei sollen das Selbstwertgefühl, die körperliche Fitness, die Selbständigkeit und der Mut, Neues auszuprobieren, gefördert werden“.

Der Athleteneid von Special Olympics:

„Ich will gewinnen, doch wenn ich nicht gewinnen kann, so will ich mutig mein Bestes geben.“

Wir sehen es als unsere Aufgabe, unseren Spielerinnen und Spielern diesen Leitsatz näher zu bringen und sie dabei zu unterstützen, ihn zu leben.

Unsere Angebote richten sich an alle Altersgruppen und Spielniveaus. Neben den Kursen ist es möglich, Privatstunden oder Trainerstunden in 2er-, 3er- oder 4er-Gruppen zu buchen, in welchen Betroffene und nicht Betroffene gemeinsam trainieren können. Sie können auch jederzeit eine gratis Schnupperlektion buchen. Wir freuen uns auf Sie!

Unser Trainer Michel hat verschiedene zusätzliche Aus- und Weiterbildungen im Bereich Sport & Handicap absolviert und ist zertifizierter Sportcoach Tennis von Special Olympics Switzerland. 

Die Tennis Academy Seetal ist stolz, Partner von Special Olympics Switzerland zu sein. 

Logo Partnership SOSWI
Beeinträchtigte
Beeinträchtigte
Oliver

So, wie der Tennisunterricht aufgebaut ist, gefällt es uns, und wir finden das gut für den Aufbau (1 Stunde jede Woche). Auch die Art des Unterrichtens gefällt uns: Rückmeldungen des Tennislehrers helfen uns, voran zu kommen - wie er uns kritisiert, entspricht uns. Beide finden, dass es ihnen gut tut zu sehen, wie sie Fortschritte machen, und was sie schon erreicht haben. Das gibt ihnen ein gutes Gefühl und macht sie auch stolz. Auf meine Frage hin, ob sie das Gefühl haben, dass sie sich bewusster bewegen im Alltag, kräftiger geworden sind oder eine aufrechtere Körperhaltung haben usw., überlegen sie etwas länger und kommen zum Schluss, dass das wahrscheinlich schon der Fall ist, es ihnen aber nicht auffällt, weil es einfach passiert. Beide haben auch das Gefühl, dass sie beim Tennis spielen einen freien Kopf haben, weil sie gar nicht an den Alltag denken können und also so auch abschalten können, was sich dann nach dem Unterricht als Entspannung bemerkbar macht. Dass die Tennis Academy Seetal mit den Fördergeldern die Kursstunden derart grosszügig unterstützt, hilf uns, diese Sportart überhaupt ausüben zu können. Wir sind sehr dankbar für diese finanzielle Hilfe, da wir von der IV-Rente und einem ganz kleinen Einkommen aus unserer Tätigkeit in der geschützten Werkstatt dieses Hobby finanzieren müssen.

Reto und Oliver mit Unterstützung ihrer Betreuerin von der Stiftung Brändi